Laupen - einfach erlebenswert
Laupen - einfach erlebenswert
Laupen - einfach erlebenswert
Laupen - einfach erlebenswert
Laupen - einfach erlebenswert
Laupen - einfach erlebenswert
 
 
1
Laupen - einfach erlebenswert
2
Laupen - einfach erlebenswert
3
Laupen - einfach erlebenswert
4

Urnenabstimmung 28.2.2016: Kauf Villa Freiburghaus

Villa und Schlosszoom

Auszug aus der Botschaft des Gemeinderates

Verkehrssanierung und städtebauliche Entwicklung Laupens. Erteilung eines Bruttokredits von 1,7 Mio. Franken

  • Kredit von brutto 1,35 Mio. Franken für den Kauf der Liegenschaft Neueneggstrasse 2 (sog. Villa Freiburghaus)
  • Kredit von brutto 350‘000 Franken für neue Umgebungsgestaltung und Übernahme Ver-schreibungskosten

Eine klassische Win-Win-Situation – oder eben «Figgi u Mühli» für Laupen

Das Gesamtprojekt „Verkehrssanierung und städtebauliche Entwicklung Laupens“ der Bauherren Kanton Bern, Sensetalbahn AG und Einwohnergemeinde Laupen hat das Stadium des Vorprojekts verlassen. Das Gesamtprojekt befindet sich aktuell in der Projektierungsphase für die Erlangung der Baubewilligung. Bei optimaler Ausnützung des Zeitplans kann mit dem Baubeginn Anfang 2018 gerechnet werden. In diesem Zusammenhang spielt die sog. Villa Freiburghaus eine zentrale Rolle, wenn es um einen gesicherten Projektablauf geht.

Mit dem Erwerb der Villa Freiburghaus am Brückenkopf der Sensebrücke sichert sich die Gemeinde Laupen zahlreiche Optionen für die künftige Gestaltung des Eingangs zum Stedtli. Die Villa Freiburghaus war während der Mitwirkung zum Vorhaben „Verkehrssanierung und städtebauliche Entwicklung Laupens“ im Winter 2014/2015 ein wichtiges und zentrales Thema. Bei privater Nutzung der Villa sind wegen der bestehenden engen Platzverhältnisse die planerischen, verkehrstechnischen oder gestalterischen Möglichkeiten für die Projektpartner stark eingeschränkt. Vor allem die Sicherheit des Langsamverkehrs (Fussgänger und Velo) kann mit dem Kauf wesentlich verbessert werden.

Mit dem Kauf der Villa Freiburghaus durch die Gemeinde wird die nötige Verkehrsfläche für die künftige öffentliche Nutzung des Aussenraums gewonnen. Die Villa und ihr Umschwung ist für die Gemeinde der entscheidende Mühlestein für die Zukunftsplanung, welcher Planungssicherheit schafft - für die Gemeinde Laupen und ihre beiden Projektpartner.

Villa und Gartenzoom

Zusammenfassung der Argumente / Fazit des Gemeinderates zur Gemeinde-Urnenabstimmung vom 28.2.2016

  • Alle Elemente der Verkehrssanierung (Ortsdurchfahrt, Hochwasserschutz, neue Brücke, Verlegung Bahnhof) sind für Laupen von epochaler Bedeutung. Diese Chance ist für Laupen einmalig.
  • Das Projekt ist für Laupen, aber auch für seine Nachbarschaft, für die nächsten Jahrzehnte mehr als prägend und wird die Entwicklung Laupens massgeblich beeinflussen.
  • Beim Erwerb der Liegenschaft Villa Freiburghaus geht es also nicht darum, „einfach nur“ ein Wohnhaus zu erwerben. Es geht darum, diese Liegenschaft an strategischer Position für die Gemeinde zu sichern und damit den Elan, welcher in der Verkehrssanierung herrscht zu unterstützen.
  • Der Kauf, bzw. das Freistellen und die Sicherung der Liegenschaft für die breite Öffent-lichkeit an einem Ort, wo Leute in Laupen ankommen und von Laupen wegfahren, ist als Glücksfall zu bezeichnen und unbedingt zu realisieren.
  • Das Projekt „Verkehrssanierung und städtebauliche Entwicklung Laupens“ wird seit Jahren vom Ressort Präsidium für den Gemeinderat direkt vorangetrieben. Damit ist garantiert, dass die Wege kurz und die Abläufe in vielfältiger Hinsicht ökonomisch sind und es auch bleiben.

Abstimmungsresultate

56,4% der Stimmbürgerinnen und Stimmbürger haben über die Vorlage abgestimmt. Hier das Resultat.

 
 

Botschaft herunterladen

 
 

Fragen an die Politik


Pläne

Gestaltungsplanzoom
Gestaltungsplan
Flächen Parzelle Villa Freiburghaus bei Kaufzoom
Flächen Parzelle Villa Freiburghaus bei Kauf
 
 

Fotos / Bilder

Villa mit Schlosszoom
Villa mit Schloss
Villa, künftige Bahnstationzoom
Villa, künftige Bahnstation