Laupen - einfach erlebenswert
Laupen - einfach erlebenswert
Laupen - einfach erlebenswert
Laupen - einfach erlebenswert
Laupen - einfach erlebenswert
Laupen - einfach erlebenswert
Laupen - einfach erlebenswert
Laupen - einfach erlebenswert
 
 
Laupen - einfach erlebenswert
1
Laupen - einfach erlebenswert
2
Laupen - einfach erlebenswert
3
Laupen - einfach erlebenswert
4

Gemeinden Laupen und Bösingen - Hochwasserschutz und Revitalisierung Sense

Auflage- und Mitwirkungsverfahren Wasserbauplan Sense

Sense, renaturiertzoom

Öffentliche Vorstellung des Projektes am Donnerstag 16. März 2017, 20.00 Uhr, in der Aula Bösingen

Der Wasserbauplan ist ein zentrales Teilprojekt der „Verkehrssanierung und städtebaulichen Entwicklung Laupen“. Neben verbessertem Hochwasserschutz bringt es einen Mehrwert für den Natur- und Lebensraum Sense und seine Naherholungsfunktion. Das Projekt basiert auf dem Gewässerentwicklungskonzept Sense 21, welches 2015 für die gesamte Sense erarbeitet wurde. Nicht nur Laupen, sondern auch für die Nachbargemeinde Bösingen stellt das Projekt eine Chance dar. Deshalb haben sich die Behörden von Laupen und Bösingen zu einer Bauherrengemeinschaft zusammen geschlossen.

Alle aufgelegenen Pläne und Dokumente zum Herunterladen

Folienpräsentation an der Informationsveranstaltung

Situationsplan nur Campingplatz Bösingen

Längsprofil ab Campingplatz Bösingen bis Siedlungsbeginn Laupen (Ost)

Querprofile ab Campingplatz Bösingen bis Siedlungsbeginn Laupen (Ost)

Längsprofil Siedlungsgebiet Laupen bis Saane-Sense-Mündung (West)

Querprofile Siedlungsgebiet Laupen bis Saane-Sense-Mündung (West)

Die Bevölkerung redet mit
Mit der öffentlichen Mitwirkung wird die Bevölkerung eingeladen, ihre Meinung zum Projekt zu äussern und „mitzuwirken“. Das Ziel ist, ein breit abgestütztes Projekt zu entwickeln. An der Infoveranstaltung wird der aktuelle Projektstand vorgestellt, anschliessend können die Unterlagen bis am Freitag 21. April 2017 auf den Gemeindeverwaltungen Laupen und Bösingen eingesehen werden. Für die Eingabe von Meinungen und Anregungen dient der Online-Fragebogen  und der Erläuterungsbericht zum Projekt. Einsprachen und Rechtsverwahrungen können erst während der Auflage des Bauprojektes eingegeben werden.

Mehr Raum für den Fluss
Wird das Gerinne der Sense aufgeweitet, dient dies sowohl dem Hochwasserschutz als auch der Revitalisierung: Im Hochwasserfall kann mehr Wasser abfliessen und der Fluss bekommt Raum um ökologische Nischen auszubilden. Für Projekte, welche gleichzeitig den Hochwasserschutz verbessern und ökologischen Mehrwert bringen, bieten Bund und Kantone Hand bei der Finanzierung. Für Laupen und Bösingen stellt dies eine grosse Chance dar. Ohne Subventionen wäre das Projekt für die beteiligten Gemeinden nicht finanzierbar und der Hochwasserschutz würde zum Problem für den Siedlungsraum und das Landwirtschaftsland. Mehr dazu finden Sie im Erläuterungsbericht (verlinken).

Erläuterungsbericht Wasserbauplan

 
 

Fragebogen

 
 

Bildimpressionen

Betonquaderzoom
Defekte Verbauungzoom
Seitenerosionzoom
 

Helpdesk